Zum Inhalt springen
Herz Jesu Kloster Ramersdorf
Herz Jesu Kloster Ramersdorf
Herz Jesu Kloster Ramersdorf
Herz Jesu Kloster Ramersdorf
Herz Jesu Kloster Ramersdorf

Das Altenheim Herz-Jesu-Kloster Ramersdorf

Herzlich willkommen im neuen Zuhause

Offen, hell und freundlich – das ist unser Altenheim am Herz-Jesu-Kloster in Ramersdorf. Die Einrichtung bietet 80 Bewohner*innen aller Pflegegrade ein gemütliches Zuhause mit viel Platz für persönliche Bedürfnisse.

Das Altenheim auf der Sonnenseite Bonns ist die kleinste unserer Einrichtungen, was sie besonders attraktiv macht. Hier leben Sie in einer familiären Umgebung, wohl umsorgt von unserem engagierten Pflegepersonal, das immer ein freundliches Lächeln und ein offenes Ohr hat. 

Alles, was unsere Einrichtung besonders macht und Ihnen bietet, erfahren Sie hier:

Die Lage in einen ehemaligen Klostergarten mit vielen alten Bäumen, die Nähe zum Kloster und die offene Bauweise machen unser Altenheim Herz-Jesu-Kloster Ramersdorf zu einem besonderen Ort. In unserer Einrichtung bieten wir 80 Senior*innen in barrierefreien Einzelzimmern mit eigenem Bad ein neues Zuhause, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen können.

Ein Stück gewohntes Zuhause ermöglichen wir unseren Bewohner*innen, indem sie ihr eigenes Reich so gestalten können, wie sie es möchten – mit ihren ganz persönlichen Sachen und Lieblingsstücken – soweit es die Räumlichkeiten erlauben. Der hohe Komfort des Ausstattungsstandards ist in unseren modernen Einzelzimmern selbstverständlich. Dazu zählen ein seniorengerechtes Bad, ein Pflegebett mit Nachttisch, sowie Telefon- und TV-Anschluss.

Es ist uns wichtig, dass sich alle Bewohner*innen bei uns wohlfühlen. Das gilt auch und gerade, wenn sie pflegebedürftig sind. Deshalb legen wir die Pflege in die Hände sorgfältig ausgewählter Pflegekräfte. Sie sind nicht nur hoch qualifiziert, erfahren und betreuen nach aktuellen Pflegestandards, sondern leben tagtäglich die Werte unseres Hauses wie

  • würde- und respektvoller Umgang
  • Sicherheit und Kontinuität
  • Zuvorkommendes und partnerschaftliches Miteinander
  • christliche Nächstenliebe

Angehörige zu pflegen ist eine große Aufgabe. Umso wichtiger sind Auszeiten vom Pflegealltag, um neue Kraft zu schöpfen. Aber auch nach einem Krankenhausausenthalt bedarf es meist noch besonderer Pflege, die zu Hause nicht geleistet werden kann. Wenn Sie für diese Zeiten Unterstützung in der Pflege dementer oder körperlich geschwächter Angehöriger brauchen, dann ist unsere Kurzzeitpflege eine wirkliche Hilfe.  

Wir sind darauf eingerichtet, auf Zeit zu pflegen und zu betreuen. Damit sich Ihre Angehörigen bei uns wohl fühlen, sorgen wir für eine freundliche und aktivierende Atmosphäre in vertrauter Runde. Die Kurzzeitpflege entlastet nicht nur die Familie, sie bedeutet auch Sicherheit und Abwechslung für die „Gäste auf Zeit“.

Wir verstehen unsere Einrichtung als Ort der Begegnung – mit entsprechenden Räumen zum Zusammensein und Kennenlernen. Unser Restaurant/Cafeteria gehört dazu und ist ein beliebter Treffpunkt. Bei einer Tasse Kaffee lässt es sich gemütlich plaudern und die nächste Aktivität planen. Nachdem wir die Wünsche der Senior*innen ermittelt haben, bieten wir eine entsprechende Palette von Freizeitaktivitäten an. Wir veranstalten zudem saisonale Feste für alle oder Geburtstage mit der Familie und Freunden.

Essen ist weit mehr als nur Nahrungsaufnahme – es ist auch Gemeinschaftsgefühl, Tagesstruktur und vor allem Genuss. Die Mahlzeiten servieren wir im Restaurant oder in den gemütlichen Wohnküchen der einzelnen Wohnbereiche – denn gemeinsam schmeckt es am besten. Wir achten stets auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung und verwöhnen die Bewohner*innen täglich mit einem reichhaltigen Frühstücks- und Abendbrotbuffet sowie mit verschiedenen frischen, abwechslungsreichen und leckeren Mittagsmenüs.

Sich begegnen, bewegen, wohlfühlen – darauf kommt es an. Unser Haus versteht sich als Ort der Begegnung, den auch Angehörige, Freunde und Nachbarn gern besuchen. Hier können sich die Bewohner*innen in der gemütlichen Cafeteria treffen, mit ihnen im Garten spazieren gehen und so ihre sozialen Kontakte wie gewohnt weiterpflegen. Der Sozial-kulturelle Dienst sorgt für Abwechslung mit kreativem Gestalten, Singen, Tanzen oder bei gemeinsamen Spielenachmittagen. Zudem bieten wir regelmäßig Gymnastik und Gedächtnistrainings in der Gruppe an und organisieren Ausflüge. Jede*r kann Interessen und Talente weiterentwickeln oder auch ganz neue entdecken. Alles ist möglich – solange es Spaß macht.

An Demenz Erkrankte bedürfen einer besonderen Betreuung und Aufmerksamkeit. Mit gezielter Pflege und viel Empathie berücksichtigen wir die Er-Lebenswelt und die Biografie der betroffenen Menschen. Wir betreuen sie mit besonderen Maßnahmen, die ihren Tagesablauf strukturieren und ihnen Sicherheit geben. Dabei stellen wir uns auf die individuellen Möglichkeiten der Person ein und fördern die wichtige emotionale Verständigung, wenn sie nach und nach den Bezug zur Gegenwart verlieren.

Die engagierten Ehrenamtlichen setzen ihre Fähigkeiten und Erfahrungen sinnvoll und voller Freude ein – und tun damit Gutes für alle im Haus. Sie unterstützen unsere hauptamtlichen Kräfte, indem sie sich Zeit nehmen können für die kleinen und manchmal auch großen Wünsche unserer Bewohner*innen. Mal für einen Spaziergang, mal als Begleitung zum Einkaufen, mal zum Organisieren eines runden Geburtstagsfestes. Oft ist es einfach nur wichtig, dass jemand da ist und Zeit hat für ein längeres Gespräch oder zum Vorlesen der Zeitung. Die ehrenamtlichen Kräfte und sorgen mit ihrem tatkräftigen Engagement für ein großes Stück Lebensqualität. 

Sie interessieren sich für eine ehrenamtliche Aufgabe und möchten mehr dazu wissen?   
Frank Sevenig-Held gibt Ihnen gerne Auskunft dazu.

Wir sind eine christlich geprägte Einrichtung und bieten regelmäßig ökumenische, katholische und evangelische Gottesdienste, Abendmahlfeiern und Andachten an. Darüber hinaus haben alle die Möglichkeit, bei Bedarf mit unserer Seelsorgerin, Christel Fassian-Müller, zu sprechen. 

Ältere Menschen behalten bestimmte Gewohnheiten gerne bei – wie den Friseurbesuch, die Fußpflege oder den regelmäßigen Besuch bei den Hausärzt*innen. Das können Sie auch bei uns tun. Wir organisieren bisher genutzte Leistungen oder auch neu gewünschte Serviceangebote – je nach Wunsch und individuell. 

Impressionen aus dem Altenheim Herz-Jesu-Kloster Ramersdorf

Ob auf Dauer bei uns wohnend oder in der Kurzzeitpflege – Ihre Zufriedenheit und Ihr Wohlbefinden bzw. das Ihrer Angehörigen liegen uns am Herzen.

Sie möchten mehr zu unserer Einrichtung erfahren? Lassen Sie es uns wissen. Wir freuen uns auf Sie! 

Ihr Kontakt zu uns

Altenheim Herz-Jesu-Kloster Ramersdorf

Mehlemstraße 3-11
53227 Bonn

Beauftragte für die Medizinproduktesicherheit
MPS@Caritas-Bonn.de 

Guido Heidbüchel

Einrichtungsleitung